It is not a Bridge – it is a TOWER!!

The Tower of Power – hat Einzug gehalten ins Studio. Das Training am Tower, einem turmartigen Aufbau am Kopfende des Reformers, bietet viele Möglichkeiten, die den meisten Kunden schon vom Cadillac bekannt sind.

Jetzt können diese Übungen bei Bridge to MOTION auch in Gruppenstunden durchgeführt werden! Durch den Einsatz von Federn und der sogenannten Push Trough Bar, einer Querstange, können Übungen erleichtert oder, wie immer, erschwert werden:

  • Kombination von Reformer- und Towerübungen sind nun möglich
  • Tower bieten ein sanftes und abwechslungsreiches Ganzkörpertraining auf einer stabilen großen Mattenunterlage
  • Matteübungen können ins Training integriert werden
  • auch für Personen mit Bewegungseinschränkungen gut geeignet
Mit und ohne Mattenergänzung.

Die Towerstunden findest du ab sofort im Online-Planer und können gebucht werden!! Lass die Power raus!

Criss Cross – künstlerisch interpretiert

Ein weiteres Bild des Künstlers Werner Bastek aus Soest schmückt seit heute unser Pilates Studio!

Das erste Werk von Werner für Bridge to MOTION

Vielen Dank an Werner, der die herausfordernde Matteübung CrissCross in den Farben von Bridge to MOTION auf die Leinwand gebannt hat!

Lesung – Pilates Biografie

„Pilates soll in Mönchengladbach bekannter werden“ – diese Idee verfolge ich seit dem Start des Studios in Mönchengladbach. In diesem Jahr habe ich das Glück auf jemanden zu treffen, der die gleiche Idee verfolgt. Der Journalist Andreas Ryll organisierte in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule eine moderierte Lesung mit der Autorin Eva Rincke.

Eva Rinke hat allen Teilnehmern den Menschen Joseph Hubert Pilates etwas näher gebracht und spannend erzählt, wie er zum Begründer des weltbekannten ganzheitlichen Trainingssystems PILATES wurde.

Tolle Aktion!! Tolles Buch!!

Mit Bewegung und Ernährung fit bleiben…

Petra Fischbacher – Holz, zertifizierte Ernährungsberaterin und Kundin bei Bridge to MOTION  leitete den Infoabend zum Thema Ernährung.

Wir werden immer mehr überschwemmt von diversen Informationen bzgl. angeblich ganz besonderen Lebensmitteln oder aber sogenannten Super Foods. Ob diese Infos immer so richtig sind und für jeden gültig und passend, oder überhaupt der Wahrheit entsprechen, ist fraglich. Petras Anliegen ist es, uns eine leichte und einfache Art und Weise zu vermitteln, wie wir Gewohnheiten verändern, unsere Ernährung umstellen und verbessern können.

Fazit: eine erfolgreiche Umstellung der Ernährung, kann nur in kleinen Schritten erfolgen. Nach und nach mehr Wasser trinken, ev. ein anderes Wasser trinken, weniger Zucker verwenden, Leinsamen anstatt Chiasamen etc.. Viele Wege, die zu einer besseren individuellen Ernährung führen.

Der nächste Infoabend ist in Planung – danke Petra!!

Es grünt so grün …

Leider bin ich nicht mit einem „grünen Daumen“ ausgestattet. Die Birkenfeige habe ich liebevoll gepflegt, jedoch hat sie diese Pflege nicht überstanden. Wir haben wohl nicht die gleiche Sprache gesprochen.

Jetzt ein neuer Versuch, gleich mit zwei neuen grünen Planzen, bloß nichts Blühendes! Mal sehen wir wir uns verstehen!!

Ein Wunda – ein WundaChair

neuer BASI-WundaChair

Bei Bridge to MOTION hat eine neues Gerät Einzug gehalten, ein weiterer Wunda Chair steht jetzt zum Training zur Verfügung. Die BASI-Version ist größer als die Chair´s von Peak, die im Studio genutzt werden. Größere und schwerere Kunden finden hier mehr Platz und Bewegungsfreiheit sowie mehr Unterstützung, dank der vierfach verstellbaren Federn. Eine Bereicherung für das Studio!!

Finish zum Jahresende

Die Ausstattung des Pilates Studio wird stetig erweitert. Zum Schluss des Jahres hat sich was in Sache Außenwerbung für unser Studio getan.

An den Fenstern gibt es nun einen Sichtschutz für innen in Form einer Folie. Diese ist mit dem Schriftzug „Pilates Studio“ versehen, damit jeder der am Studio außen vorbei geht, auch weiß, was wir hier so machen.

Gleichzeitig ist am Tor nun ein großes Firmenschild angebracht worden. Jetzt sind wir nicht mehr zu übersehen!!


Lila Wolken im Pilates Studio

Na Wolken sind es wohl nicht, aber aber eine zartlila gestrichene Decke mit Stuck in altweiß, kommt der Sache schon sehr nahe. Das vorherige Gelb war auch nicht schlecht:
Aber im Vergleich mit der zartlila-Version kann es einfach nicht mithalten.
Hier einige Impressionen der neugestalteten Decke:

 

 

 

 

 


Bei dem Anblick macht das Pilates Training noch mehr Freude!!